Änderungen bei der Abgasuntersuchung

Was ändert sich bei der Abgasuntersuchung?

Alle Kfz-Werkstätten/-Unternehmen, die Zukünftig hoheitliche Fahrzeuguntersuchungen/-prüfungen selbst durchführen wollen, müssen entweder selbst nach ISO 17020 akkreditiert sein oder sich dem nach ISO 17020 akkreditierten System des Bundesinnungsverbandes des Kraftfahrzeughandwerks anschließen.

Wann startet die Abgasuntersuchung nach dem akkrediterten Qualitätsmanagmentsystem?

Der ursprüngliche Termin 01.01.2020 kann aufgrund von Verzögerungen mit Akkreditierungsverfahren nicht gehalten werden. Nach derzeitigen Stand, ist davon auszugehen, dass der Start im Sommer 2020 stattfinden wird.

 

Wird die Abgasuntersuchung als beigestellte Prüfung weiterhin durch die Überwachungsorganisationen akzeptiert werden?

Nach Gesprächen mit mehreren Überwachungsorganisationen, wir die Abgasuntersuchung bis zum Eintritt einer offiziellen Übergansfrist weiterhin akzeptiert.

Wann beginnt die offizielle Übergangsfrist?

Im Moment wird davon ausgegangen, dass die Übergangsfrist im ersten Quartal 2020 startet. Über eine genaue Länge der Frist ist noch nichts bekannt.

Was müssen Betriebe unternehmen, um am akkreditierten Qualitätsmangementsystem teilzunehmen?

Ein Betrieb kann sich dem Qualitätsmanagmentsystem des Bundesinnungsverbandes anschließen indem er:

  • alle AU Annerkennungsvoraussetzung erfüllt
  • die Teilnahme der Verantwortlichen Personen (Inspektor) an einer QMS Schulung nachweist
  • die verpfleichtende QMS Software einsetzt (im Moment AU-Plus)
  • die vertragliche Einbindung ins QMS akzeptiert und mit Unterschrift bestätigt
  • die Verantwortlichen Person (Inspektor) eine Verplichtungserklärung dem Bundesinnungsverband gegenüber mit seiner Unterschrift nachweist

Was ist eine QMS Schulung und wie bekomme ich diese?

Für die Teilnahme an einem akkreditierteb Qualitätsmanagementsystem ist eine Erstschulung notwendig um dem teilnehmenden Personal (Inspektoren) die Grundlagen über das System zu vermitteln. Der Inhalt dieser Schulungen ist im Bundesgebiet einheitlich. Die Durchführungen allerdings nicht. In Schleswig-Holstein werden diese Schulungen in der ersten Jahreshälfte an mehreren zentralen Orten durchgeführt. So hat jeder die Möglichkeit an dieser Schulung teilzunehmen. Ihre zuständige Kfz-Innung wird Sie zu dieser Schulung einladen.

Wer muss diese Schulungen besuchen?

Die Teilnahme an der Schulung ist nur für Verantwortliche Personen verpflichtend. Verantwortliche Person ist derjenige, der als Unterschriftsberechtigter im Betrieb geführt wird.