Bisher läuft es gut!

[19.07.2018] 

Die ersten sechs Monate des Jahres sind rum – ein guter Moment für eine Zwischenbilanz! Mit den 341.000 neu zugelassenen Pkw im Juni sind nach einem halben Jahr insgesamt 1,84 Mio. neue Autos bundesweit zugelassen worden. Das bedeutet gegenüber dem Vorjahr ein Wachstum um 2,9%. Für Schleswig-Holstein sehen die Zahlen sogar noch ein wenig besser aus: 47.095 Pkw-Neuzulassungen bedeuten ein Plus von 3,3%. Der Juni selbst wurde nur vom März knapp geschlagen, was die Zahlen angeht: 9.057 zu 9.083.

Was machen Krad und Lkw? Beide Fahrzeugarten haben in Schleswig-Holstein sowohl im Juni als auch im ersten Halbjahr insgesamt ebenfalls ein Wachstum zu verzeichnen. Bei den Brummis betrug der Anstieg im Juni gegenüber 2017 0,9%, im bisherigen Verlauf liegt das Plus bei 3,3%. Die Neuzulassungen von Zweirädern wuchsen im Juni um 12,9% gegenüber 2017. Das Wachstum für 2018 liegt insgesamt bei glatten 5%.

Beim Blick auf die Antriebsarten zeigt sich im ersten Halbjahr für Schleswig-Holstein die Verteilung 64% Benziner, 31% Diesel, 3% sind Hybridfahrzeuge, 1,4 % fahren rein elektrisch und 0,5% der neuzugelassenen Pkw haben Gas im Tank.

Wie wird es wohl weiter gehen? Der Verband der Automobilindustrie hat sich an eine Voraussage gewagt und prognostiziert für Deutschland ein leichtes Plus bei den neu zugelassenen Pkw von einem Prozent. Sollte das so kommen, dann würde das ein schwaches zweites Halbjahr bedeuten. Das Auslaufen der Diesel-Umstiegsprämien bei der Mehrzahl der Hersteller könnte ein wesentlicher Faktor für diesen möglichen Abschwung sein.

Es bleibt abzuwarten, ob dieses Szenario Wirklichkeit wird. 

Letzte Änderung: 20.07.2018Webcode: 0097624