Automechanika Frankfurt vom 13. – 17. September

Die Automechanika Frankfurt rückt näher, die einen Restart für den Automotive Aftermarket liefern wird. Innovationen von internationalen Key-Playern sind zu erwarten, neue Technologien werden präsentiert auf dem internationalen Branchentreffpunkt für Industrie, Werkstatt und Handel.

Die Automechanika Frankfurt wird vom 13.- 17. September in gewohnter Weise Weltleitmesse sein, die die die gesamte Wertschöpfungskette des Automotive Aftermarkets abbildet. Themenschwerpunkte sind in diesem Jahr unter anderem: Diagnose & Reparatur, Schadenerfassung & -kalkulation, Karosseriearbeiten und Fügetechniken, Digitalisierung und Lackierung, Partikelmessung und Kalibrierung sowie Hochvoltschulungen. Dabei dreht sich längst nicht alles um Pkw, sondern auch um Nutzfahrzeuge, Caravans und Classic Cars.

Darüber hinaus ist die Veranstaltung eine Plattform für kostenlose Weiterbildung: Aktuelle Trends und Innovationen werden von Experten in der Automechanika Academy oder bei Workshops analysiert. Das umfangreiche Programm bestehend aus Fachvorträgen, Networking-Events, Trainings, Live-Vorführungen, Wettbewerben u. v. m. zeigt, dass es sich lohnt, nach Frankfurt aufzubrechen.

Attraktives Angebot für Mitgliedsbetriebe

Gemeinsam mit der Messe Frankfurt bietet der ZDK wieder Besuchergutscheine für Innungen zu einem ermäßigten Ticketpreis und sogar einen kostenlosen Messebesuch für Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Bundestagung des Kfz-Gewerbes.

Kartenwünsche bitte an den Landesverband loff(at)kfz-sh(.)de, Fax 0431 5 333 179 oder per Telefon an Frederike Loff 0431 5 333 125.