Digitale Kommunikation im Fokus des CarCamps

[20.06.2016] Bonn. Ob soziale Netzwerke, Virtual Reality oder klassisches Online-Marketing – wie erreichen Kfz-Unternehmer ihre Kunden in einer zunehmend digitalen Welt?

Diese Frage steht im Fokus des 5. Mannheimer CarCamps. Am 23. September 2016 lädt der ZDK wieder Marketing-Verantwortliche aus Autohäusern und Werkstätten zu einer offenen Tagung rund um digitale Kommunikation in der Autobranche. Ab sofort ist die Online-Anmeldung offen.

Die kostenfreie Veranstaltung folgt erneut dem "BarCamp"-Konzept. Bei diesem bestimmen die Teilnehmer die Agenda selbst.

Es erlaubt jedem, sich mit Vorträgen oder Kommentaren zu beteiligen. Das moderne Format verspricht eine intensive Arbeitstagung mit vielen Fallbeispielen und Workshops. Die Organisatoren beeindruckte in den Vorjahren vor allem das hohe Engagement der Teilnehmer.

Die daraus entstehende Eigendynamik in der Veranstaltung führte laut ZDK-Referentin Claudia Weiler regelmäßig zu einer hohen Vielfalt an Inhalten. So reichten die zwanzig Themen 2015 von „Servicegedanke 2.0 – WhatsApp im Autohaus“ über „Connected Retail“ bis hin zu „Video-Marketing“.

Wie im vorigen Jahr findet die Tagung in den Räumen von Fuchs Schmierstoffe statt. Bosch, BDK und Basta!Media sind als Sponsoren aktiv.

Das eintägige Branchentreffen richtet sich an Kfz-Unternehmer und Mitarbeiter aus Autohäusern und freien Werkstätten ebenso wie an Automobilhersteller, Autoblogger und Fachjournalisten.

Es ist auf hundert Teilnehmer begrenzt. Interessenten können sich schon heute unter www.carcamp.de einen Platz sichern.

Letzte Änderung: 20.06.2016Webcode: 0107370