KBA-Neuzulassungszahlen Mai 2020

Weiterhin heftige Einbrüche

Auch im Mai machten sich die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen beim Thema Neuwagenzulassungen sehr deutlich bemerkbar. Bundesweit wurden etwas mehr als 168.000 Pkw neu zugelassen; in Schleswig-Holstein etwas mehr als 4.200. Der Vergleich zum Vorjahr zeigt den Rückgang: -49,5 bzw. -48,8 % (SH).

Wo ist Trost zu finden? Man kann sich bei den Rückgängen am Vormonat orientieren, denn da lagen die Rückgänge noch deutlich höher: -56,1 bzw. -61,1 %. Oder die deutschen Händler schauen ins europäische Ausland. Da waren die Einbrüche meist auch höher. Sonst ist im Moment nicht so sehr viel Hoffnungsvolles zu finden. Eine Normalisierung ist erst einmal nicht zu erwarten, so jedenfalls die Prognosen der Branchenexperten. Immerhin, so der ZDK, sei durch die Verabschiedung des Konjunkturpakets „eine klare Grundlage für die zukünftige Kaufentscheidung“ geschaffen worden. Inwieweit durch die Senkung der Mehrwertsteuer ab dem 01. Juli positive Effekte für den Automarkt entstehen werden, das bleibt abzuwarten.