Monatsreport Elektromobilität Juli 2022

Der neue Monatsreport Elektromobilität für Juli 2022 liefert wenig Erfreuliches: Die Neuzulassungen von Elektrofahrzeugen (BEV) sind im Vergleich zum Vormonat um 10,61 % gesunken, Plug-In-Hybride um 9,51 %.

Im Juli 2022 wurden 28.815 reine Elektrofahrzeuge (BEV) neu zugelassen, dies entspricht einem Rückgang von 10,61 % im Vergleich zum Vormonat. Der Anteil an den monatlichen Neuzulassungen ist dabei auf 14,0 % gesunken. Im vergangenen Monat wurden außerdem 23.712 Plug-In-Hybride (PHEV) neu zugelassen. Dies entspricht einem Rückgang von 9,51 % im Vergleich zum Vormonat bei einem leicht gesunkenen Anteil von 11,5 % an den monatlichen Neuzulassungen.

Im Modellvergleich entfielen die meisten Neuzulassungen von BEV auf den Fiat 500. Bei den PHEV verzeichnete der Seat Leon die meisten Neuzulassungen. Im Markenvergleich steht VW in diesem Monat auf Platz 1.

Neben den neuesten Neuzulassungsstatistiken enthält der Monatsreport wieder das aktuelle Trendbarometer, Informationen über den Ausbau des öffentlichen Ladenetzes und die Antragstatistik beim Umweltbonus mit einem Vergleich auf Bundesländer-Ebene. Zudem sind die wichtigsten Neuigkeiten aus Verband und Politik zusammengefasst.