Verbandsaktivitäten zur Öffnung der Autohäuser

Der Kfz-Landesverband Schleswig-Holstein ist seit Beginn der Corona-Krise regelmäßig und eng im Austausch mit der Landesregierung. Zuletzt hat sich der Verband sehr deutlich dafür eingesetzt, dass mit den ersten Lockerungsschritten auch der Kfz-Handel wieder geöffnet wird. Dies wurde Ende Januar mit einem sehr deutlichen, aber verbindlichen Schreiben an Ministerpräsident Daniel Günther zum Ausdruck gebracht. Flankierend dazu sind diese Forderung in die Medien gebracht worden. Davon berichteten Deutschlandfunk, NDR Welle Nord, shz und am 9. Februar 2021die Kieler Nachrichten ausführlich.
Diesen Artikel befindet sich bei Material zum Herunterladen.

Aufgrund der besonderen Beschaffenheiten der Autohäuser gibt es gute Argumente für eine baldige Öffnung. Die großen Verkaufsflächen und die eher geringe Kundenfrequenz sowie die mittlerweile bewährten Hygienekonzepte bringen bei einer Öffnung der Autohäuser nahezu kein Ansteckungsrisiko mit sich.

Dem Kfz-Landesverband Schleswig-Holstein ist es bewusst, dass sich die Landesregierung sehr schwer tut, für einzelne Branchen Ausnahmeregelungen zu erlassen. Andererseits werden Öffnungsschritte notwendig sein, um die Landesverordnung zur Corona-Bekämpfung nicht mehr und mehr im rechtlichen Sinne unverhältnismäßig werden zu lassen.

Material zum Herunterladen